Die Betriebssicherheitsverordnung fordert in Ihrem Aufzug ein Zweiwege-Notrufsystem. Ist Ihr Aufzug auf dem Stand der Technik?

Lernen Sie mehr über das Zweiwege-Notrufsystem von thyssenkrupp

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bereits mehr als 50.000 Zweiwege-Notrufsysteme installiert

Der Gesetzgeber schreibt im Rahmen der Novellierung der Betriebs­sicherheits­verordnung (BetrSichV) eine Pflicht für die Installation eines Zweiwege-Notrufsystems in allen überwachungs­bedürftigen Aufzugs­anlagen bis zum 31.12.2020 vor. Im Ernstfall muss eine eingeschlossene Person in der Aufzugs­kabine eine Sprechverbindung mit einer dauerhaft besetzten Notrufzentrale aufbauen können. Die Notruf­zentrale leitet dann innerhalb kürzester Zeit die Befreiung der eingeschlossenen Person ein. Mit unserer Lösung erfüllen Sie auch im Ernstfall alle Pflichten und müssen sich um nichts kümmern.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Hersteller­unabhängige Notruf­installation

Unabhängig vom Hersteller Ihrer Aufzugsanlage bieten wir Ihnen eine zukunftssichere Notruflösung an. Mit dem Notrufsystem von thyssenkrupp Aufzüge erfüllen Sie auch nach dem 31.12.2020 alle Pflichten.

Erfüllung der Betriebs­sicherheits­verordnung

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) fordert in §24 Absatz 2 (Anhang 1 Abschnitt 4.1), dass der Betreiber einer überwachungs­bedürftigen Aufzugsanlage bis zum 31.12.2020 ein wirksames Zweiwege-Kommunikationssystem, über das ein Notdienst ständig erreicht werden kann, zu installieren hat. Mit unserer Lösung erfüllen Sie die neue Verordnung.

Installation an einem Tag

Nach vollständiger Auftragsklärung installieren wir Ihr Notrufsystem innerhalb von einem Tag, sodass Ihr Aufzug in kürzester Zeit wieder zur Verfügung steht.

24/7 Störungsannahme

Wir übernehmen Ihre Pflicht. Im Ernstfall kümmern wir uns in unserem 24/7 besetzten Service24-Center um Ihr Anliegen, sodass alles schnellstmöglich wieder reibungslos läuft.

Flächen­deckendes Servicenetz

Mit unserem flächendeckenden Servicenetz an insgesamt mehr als 30 deutschlandweiten Service Standorten können wir im Ernstfall innerhalb kürzester Zeit reagieren und eingeschlossene Personen befreien.

Kein analoger Telefon­anschluss notwendig

Ein teurer analoger Telefonanschluss ist bei unserem Notrufsystem nicht notwendig. Im Notfall erfolgt der Verbindungsaufbau über das Mobilfunknetz mittels einer integrierten SIM-Karte im GSM-Modul.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Sie haben Fragen oder wünschen ein Angebot? Bitte füllen Sie hierfür das folgende Kontaktformular aus und wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

Kontaktdaten

Ihre Kundennummer finden Sie oben rechts auf unserem Notrufanschreiben und in Ihren Vertragsunterlagen

*Pflichtfelder

Datenschutz*  zur Kenntnis genommen.